Rossignol Race Team OAL

Über den Ski-Stützpunkt Ostallgäu:

Über den Ski-Stützpunkt Ostallgäu:

Im Sommer 2000 erarbeiteten Peter Eigler und Dietmar Köhlbichler, mehrjährige Weltcupfahrer und staatlich geprüfte Trainer, das noch heute gültige Konzept des Stützpunkt Ostallgäu-Außerfern. Grenzüberschreitend (Ostallgäu und Außerfern/Tirol) wurde für besonders junge talentierte Skisportler ortsnah eine Vielzahl an Trainingsmöglichkeiten geschaffen. Kurze Fahrzeiten zu den Trainingsstätten und kooperative Absprachen mit den Schulen ermöglichen ein intensives Training, das noch genügend Raum für schulische und private Aktivitäten lässt.

Inzwischen sind 13 regionale Skiclubs Teil des Ski-Stützpunkt Ostallgäu-Außerfern. Nur durch die hervorragende Nachwuchsarbeit in den Vereinen und die dazugehörigen Loylität zum Stützpunkt lassen die bisher hervorragenden Ergebnisse zu.

Das ab Winter 2000/2001 umgesetzte Konzept war damals einzigartig. Der Erfolg ließ einige Nachahmer finden. Der Stützpunkt Ostallgäu – Außerfern legte die Grundlagen für zahlreiche Nationalkaderläufer, Weltcupfahrer im Skicross und die Olympiateilnehmer Julia Manhard in Vancouver und Florian Eigler in Sotchi.

Bereits im Sommertraining in Hohenschwangau werden die Grundlagen für den Winter gelegt. Bis zu dreimal wöchentlich können die Kinder und Jugendlichen bei geführten Einheiten teilnehmen. Kraft, Koordination und Ausdauer bilden den Schwerpunkt. Anhand dieser Vorbereitung können dann die unterschiedlichen Kondi-Wettkämpfe bestritten werden. In diesem Jahr war das Abschneiden unserer Athleten hervorragend.

Bereits im August geht es dann zur ersten Schneevorbereitung in die Skihalle. Hier wird akribisch an der Technik der jungen Skifahrer gearbeitet. Aber auch Ausdauer, Konzentration und Leidenschaft müssen vorhanden sein. Zum Teil werden während dieser Trainingssessions bis zu 2.000 Slalomtore gefahren, natürlich an unterschiedlichen Tagen.

Danach beginnt die weitere Vorbereitung auf den Gletschern und je nach Schneelage beginnen wir hier bereits Ende September mit den ersten Wochenendeinheiten.

Mit einem hervorragenden Trainerteam wollen wir gemeinsam an diese Erfolge anknüpfen. Hierzu brauchen wir weiterhin die Unterstützung der Vereine, der Loylalität und Unterstützung von Sponsoren, die Unterstützung und Engagement der Eltern und vor allem die Begeisterung der Kinder für den Skisport in unserer herrlichen Umgebung.

Das allerwichtigste bei allem ist der Spaß für alle Beteiligten.