Rossignol Race Team OAL

Gute Gletschervorbereitung für unsere Stützpunktathleten

Schwere Bedingungen am Beginn

Nach der Skihalle begann die Vorbereitung auf den Gletschern für unsere Stützpunktathleten. Bereits Ende September/Anfang Oktober ging es das erste Mal auf die Gletscher und damit wieder auf die geliebten Bretter.
Aufgrund des wenigen Schnees waren die Bedingungen zu Beginn der Vorbereitung alles andere als leicht. Unsere U16 Athleten starteten ihre Gletschervorbereitung in Hintertux während die U14 Athleten im Pitztal starteten. Hier stand bei allen zu Beginn die Technik im Fokus. Nachdem die Bedingungen sich langsam gebessert hatten, wurde die weitere Vorbereitung im Kaunertal fortgesetzt. Hier wurde neben der allgemeinen Skitechnik weiter intensiv und gut an der Riesenslalom- und Slaomtechik gearbeitet.
Zum Abschluss der Herbstvorbereitung ging es für unsere Athleten ins Kühtai zum Technikfahren, als Vorbereitung auf den DSC U14 Technikwettkampf.

Unsere U12 Mannschaft startete aufgrund der schweren Bedingungen zu Beginn der Gletschersaison etwas verspätet im Kaunertal. Hier konnte jedoch mit der Unterstützung durch Stefan Gebauer (SC Pfronten) und Monika Mühlegg (SK Nesselwang) ein super Training stattfinden. Es wurde in kleinen Gruppen intensiv an der Technik gearbeitet, wodurch gute Fortschritt zu sehen waren.

Gemeinsames Trainingslager mit Gymnasium Hohenschwangau steht bevor

Nun steht für alle Athleten noch vor Weihnachten das gemeinsame Trainingslager mit dem Gymnasium Hohenschwangau in Jerzens am Hochzeiger auf dem Programm. Hier stehen nochmal intensive Einheiten auf Kunstschnee auf dem Programm. Dadurch können sich unsere U16 Athleten die letzte Sicherheit vor den ersten DSC U16 Rennen holen. Die ersten Wettbewerbe finden hier vom 21.12 – 23.12 in Fügen statt.

Danach stehen für alle einige besinnliche Tage auf dem Programm, ehe dann das Training zwischen den Jahren weitergeht.

Leave a Reply

*

captcha *