Zum Hauptinhalt springen

Erfolgreiches Wochenende für Stützpunkt-Athleten

In den beiden letzten Rennen um den Lena Weiss Cup – die höchste Rennserie im Allgäuer Skiverband für die Altersklassen U14 und U16 – konnten die Stützpunkt-Athleten nochmals überzeugen und zeigten, was in ihnen steckt.

Fabian Endras in beiden Rennen denkbar knapp geschlagen

Bei fast sommerlichen Temperaturen standen zum Abschluss am Samstag ein Riesenslalom und am Sonntag ein Slalom auf dem Programm. Fabian Endras musste sich in beiden Wettbewerben in der Klasse U16 zweimal denkbar knapp geschlagen geben. Während ihm am Samstag zwei Hundertstelsekunden zum Sieg fehlten, belegte er im Slalom am Sonntag mit dem geringstmöglichen Rückstand von nur einer Hundertstelsekunde erneut Platz zwei. In beiden Rennen zeigte auch Michelle Jung ihre gute Form. Sie hielt die starke Konkurrenz aus dem Oberallgäu in Schach und fuhr im Slalom sensationell auf Platz 1 in ihrer Klasse (U14). Am Vortag belegte sie ebenfalls einen hervorragenden zweiten Rang im Riesenslalom. Mit diesen guten Ergebnissen sicherte sich Michelle den dritten Platz in der Klasse U14 in der Gesamtwertung des Lena Weiss Cups. Maria Borst komplettierte mit einem dritten Platz im Riesenslalom und einem fünften Platz im Slalom in der Klasse U16 das hervorragende Ergebnis. Weitere Fahrer des Stützpunkts Ostallgäu-Außerfern konnten sich über Top Ten-Platzierungen freuen. Während die regionalen Rennen damit beschlossen wurden, geht es für Michelle und Fabian nun noch zu internationalen Einsätzen.