Zum Hauptinhalt springen

Gesamtsiegerehrung DECKEL Maho Ski Cup

SK Nesselwang sichert sich erstmalig verdient die Vereinswertung

Das letzte Rennen der beliebten Rennserie des Stützpunkts Ostallgäu-Außerfern wurde bereits Ende der Faschingsferien ausgetragen und auch die Gesamtsiegerehrung fand gleich im Anschluss statt (wir berichteten). Durchschnittlich 130 Kinder und Jugendliche aus 14 Vereinen stellten bei den fünf Rennen des DECKEL MAHO Ski Cups, die trotz schwieriger Verhältnisse alle ausgetragen werden konnten, ihr Talent und Können unter Beweis. Im Rahmen der Gesamtsiegerehrung wurden 56 Pokale überreicht. 

Junge Nesselwangerinnen überzeugten

Die Nachwuchsfahrerinnen Lucie Uhl und Vreni Hindelang trugen maßgeblich dazu bei, dass der SK Nesselwang in diesem Jahr erstmals die Vereinswertung gewinnen konnte und den SC Pfronten sowie den SSV Wertach auf die Plätze verwies. Beide Läuferinnen steuerten mit vier Siegen und der Maximalzahl von 100 Punkten wichtige Zähler zur Endabrechnung bei, die bis zum letzten Rennen offen war. Trainerin Moni Mühlegg nahm mit ihren Schützlingen freudestrahlend den Pokal entgegen.

Sichtung am „grünen Tisch“

Die Jahrgänge 2008 bis 2010 der Ostallgäuer und Außerferner Vereine werden unter normalen Umständen zur Sichtung eingeladen, wobei in diesem Jahr am „grünen Tisch“ über die Aufnahme in den Stützpunkt entschieden werden muss. Das Coronavirus verhindert leider das gewohnte Procedere, wobei sich die Verantwortlichen erstmalig bei einem „Kids Cross Tag“ vom Können der Gesamtsieger und platzierten Läuferinnen und Läufer überzeugen wollten. Fabian Brambrink, Trainer des Stützpunkts, verlässt sich nun hauptsächlich auf die Eindrücke, die er bei den einzelnen Rennveranstaltungen gewinnen konnte. „Da habe ich dieses Jahr einige talentierte und motivierte Kinder gesehen.“, gibt er sich trotz der Absage optimistisch. Zudem kann er auf die Erfahrungen und Einschätzungen der Vereinstrainer zurückgreifen. 

Die Gesamtsieger der Saison 2019/2020 im Überblick

Klasse U10 weiblich:1. Lucie Uhl (SK Nesselwang), 2. Miriam Göhl (SSV Wertach), 3.  Eva Keunecke (SC Füssen)

Klasse U10 männlich:1. Max Engels (SK Nesselwang), 2. Hannes Wanger (SC Pfronten), 3. Matthijs Hoek (SC Jungholz)

Klasse U12 weiblich:1. Vreni Hindelang (SK Nesselwang), 2. Hanna-Fleur Hoek (SC Jungholz), 3. Linett Herrmann (SC Pfronten)

Klasse U12 männlich: 1. Firmin Blender (SK Nesselwang), 2. Thomas Gebhart, 3. Markus Hoffmann (beide SSV Wertach)

Klasse U14 weiblich:1. Maresa Trenkle (SC Pfronten), 2. Vreni Schön (SC Halblech), 3. Lisa Hauser (SC Pfronten)

Klasse U14 männlich:1. Christian Hontoria (SC Pfronten), 2. Laurin Beuße (TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg), 3. David Singer (WSV Hoefen) 

Klasse U16 weiblich:1. Elena Kral (SK Nesselang), 2. Michelle Jung, 3. Lorena Stiegler (beide SC Pfronten)

Klasse U16 männlich:1. Kilian Raiser (SC Pfronten), 2.  Vincent Uhl (SK Nesselwang), 3. Luis Kesser (SC Füssen)

Klasse U18 weiblich:1. Lena Rieß, 2. Leonie Trenkle (beide SC Pfronten)

Klasse U18 männlich:1. Luca Guggenmos (SC Halblech), 2. Yannick Beuße (TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg)

Das letzte Rennen der beliebten Rennserie des Stützpunkts Ostallgäu-Außerfern wurde bereits Ende der Faschingsferien ausgetragen und auch die Gesamtsiegerehrung fand gleich im Anschluss statt (wir berichteten). Durchschnittlich 130 Kinder und Jugendliche aus 14 Vereinen stellten bei den fünf Rennen des DECKEL MAHO Ski Cups, die trotz schwieriger Verhältnisse alle ausgetragen werden konnten, ihr Talent und Können unter Beweis. Im Rahmen der Gesamtsiegerehrung wurden 56 Pokale überreicht. 

Junge Nesselwangerinnen überzeugten

Die Nachwuchsfahrerinnen Lucie Uhl und Vreni Hindelang trugen maßgeblich dazu bei, dass der SK Nesselwang in diesem Jahr erstmals die Vereinswertung gewinnen konnte und den SC Pfronten sowie den SSV Wertach auf die Plätze verwies. Beide Läuferinnen steuerten mit vier Siegen und der Maximalzahl von 100 Punkten wichtige Zähler zur Endabrechnung bei, die bis zum letzten Rennen offen war. Trainerin Moni Mühlegg nahm mit ihren Schützlingen freudestrahlend den Pokal entgegen.

Sichtung am „grünen Tisch“

Die Jahrgänge 2008 bis 2010 der Ostallgäuer und Außerferner Vereine werden unter normalen Umständen zur Sichtung eingeladen, wobei in diesem Jahr am „grünen Tisch“ über die Aufnahme in den Stützpunkt entschieden werden muss. Das Coronavirus verhindert leider das gewohnte Procedere, wobei sich die Verantwortlichen erstmalig bei einem „Kids Cross Tag“ vom Können der Gesamtsieger und platzierten Läuferinnen und Läufer überzeugen wollten. Fabian Brambrink, Trainer des Stützpunkts, verlässt sich nun hauptsächlich auf die Eindrücke, die er bei den einzelnen Rennveranstaltungen gewinnen konnte. „Da habe ich dieses Jahr einige talentierte und motivierte Kinder gesehen.“, gibt er sich trotz der Absage optimistisch. Zudem kann er auf die Erfahrungen und Einschätzungen der Vereinstrainer zurückgreifen. 

Die Gesamtsieger der Saison 2019/2020 im Überblick

Klasse U10 weiblich:1. Lucie Uhl (SK Nesselwang), 2. Miriam Göhl (SSV Wertach), 3.  Eva Keunecke (SC Füssen)

Klasse U10 männlich:1. Max Engels (SK Nesselwang), 2. Hannes Wanger (SC Pfronten), 3. Matthijs Hoek (SC Jungholz)

 

Klasse U12 weiblich:1. Vreni Hindelang (SK Nesselwang), 2. Hanna-Fleur Hoek (SC Jungholz), 3. Linett Herrmann (SC Pfronten)

Klasse U12 männlich: 1. Firmin Blender (SK Nesselwang), 2. Thomas Gebhart, 3. Markus Hoffmann (beide SSV Wertach)

 

Klasse U14 weiblich:1. Maresa Trenkle (SC Pfronten), 2. Vreni Schön (SC Halblech), 3. Lisa Hauser (SC Pfronten)

Klasse U14 männlich:1. Christian Hontoria (SC Pfronten), 2. Laurin Beuße (TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg), 3. David Singer (WSV Hoefen) 

Klasse U16 weiblich:1. Elena Kral (SK Nesselang), 2. Michelle Jung, 3. Lorena Stiegler (beide SC Pfronten)

Klasse U16 männlich:1. Kilian Raiser (SC Pfronten), 2.  Vincent Uhl (SK Nesselwang), 3. Luis Kesser (SC Füssen)

Klasse U18 weiblich:1. Lena Rieß, 2. Leonie Trenkle (beide SC Pfronten)

Klasse U18 männlich:1. Luca Guggenmos (SC Halblech), 2. Yannick Beuße (TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg)